Die phantastische Wahrheit von Adam und Eva

Meine Frau und ich lesen unseren Kindern vor, seit sie noch Babys waren. Mein Sohn ist jetzt sieben und meine Tochter fünf Jahre alt. Wir haben so viele Bücher zusammen durchgelesen; alles von den Märchen der Brüder Grimm bis hin zur Jesus-Storybook-Bibel. Inmitten des Vorlesens einer Geschichte kommen unweigerlich Fragen von ihnen. Warum hat Kapitän Hook einen Haken als Hand? Warum wurde das Schwert in den Stein gesteckt? Wie konnte Jesus all diese Menschen mit so wenig Nahrung ernähren? Diese Fragen machen im Kontext ihrer jeweiligen Geschichte Sinn.

Für eine gute Schöpfung sorgen

Gott sagt mehrmals im ersten Kapitel der Genesis, dass die Schöpfung, die er gemacht hat, gut ist. Der Himmel, das Wasser, das Land, die Tiere und die Menschheit sind alle gut. Gott beendet sein Werk während der Schöpfungswoche mit der Erklärung, dass alles “sehr gut” sei. Der Fall im dritten Kapitel der Genesis negiert die Güte der Schöpfung nicht. Die Schöpfung leidet, aber sie ist immer noch gut. Weil die Schöpfung gut ist, ist sie es wert, dass man sich um sie kümmert. Deswegen sprechen wir darüber heute im Podcast Wissenschaft und Glaube.

Was ist evolutionärer Kreationismus?

Was ist evolutionärer Kreationismus? Der evolutionäre Kreationismus sieht die Naturwissenschaften und das Christentum in völliger Harmonie. Er akzeptiert die evolutionären wissenschaftlichen Daten, und er schließt die evolutionäre gemeinsame Abstammung mit ein. Bedeutet dies, dass der evolutionäre Kreationismus die Notwendigkeit Gottes leugnet?

Was ist die Evolution?

Es gibt kein einziges Modell, das den Ursprung und die Evolution des Lebens auf der Erde erklärt. Die Big Bang-Kosmologie und die biologische Evolutionstheorie sind derzeit die besten verfügbaren wissenschaftlichen Modelle, um die Entstehung des Universums und die Entwicklung des Lebens auf der Erde zu erklären. Diese Modelle sind jedoch bei weitem nicht schlüssig. Es gibt immer noch Debatten über die Daten und es wird nach fehlenden Daten geforscht. Dennoch bieten diese Modelle zusammengenommen eine sich entfaltende wissenschaftliche Erzählung über den Ursprung, die Evolution und die Bestimmung des Universums und eine Antwort auf die Frage: Was ist Evolution?

Vier Ansichten über Wissenschaft und Religion

Wenn wir über Wissenschaft und Religion sprechen, insbesondere über das Verhältnis zwischen den beiden, müssen wir erkennen, dass es keinen einheitlichen Konsens darüber gibt, wie Wissenschaft und Religion miteinander in Beziehung stehen. Vielmehr gibt es viele verschiedene Ansichten. Der einflussreiche Gelehrte Ian Barbour schlug vor, dass es vier primäre Ansichten darüber gibt, wie Wissenschaft und Religion miteinander in Beziehung stehen. Dies ist eine hilfreiche Methode, um einige der grundlegenden Ansichten über die Beziehung zwischen Wissenschaft und Religion zu verstehen, so dass wir jede dieser Ansichten ihrerseits untersuchen werden.

Der Scopes-Prozess: Was wir aus der Erfahrung gelernt haben

Im Jahr 2005 kam es in den Vereinigten Staaten zu einer Kontroverse über die Entwicklung, als der Bildungsrat des Bundesstaates Kansas Anhörungen darüber abhielt, ob “intelligentes Design” in den Lehrplan für Naturwissenschaften aufgenommen werden sollte. Sollte die Maßnahme angenommen werden, müssten die Wissenschaftslehrer in Kansas neben der Evolution auch intelligentes Design unterrichten. Obwohl Kansas sehr umstritten ist, war es nicht das erste Land, in dem Evolution und Kreationismus im Klassenzimmer gegeneinander ausgespielt wurden.

Vier Ansichten über die Beziehung zwischen Wissenschaft und Religion

Wenn wir über Wissenschaft und Religion sprechen, insbesondere über das Verhältnis zwischen den beiden, müssen wir erkennen, dass es keinen einheitlichen Konsens darüber gibt, wie Wissenschaft und Religion miteinander in Beziehung stehen. Vielmehr gibt es viele verschiedene Ansichten. Der einflussreiche Gelehrte Ian Barbour schlug vor, dass es vier primäre Ansichten darüber gibt, wie Wissenschaft und Religion miteinander in Beziehung stehen. Dies ist eine hilfreiche Methode, um einige der grundlegenden Ansichten über die Beziehung zwischen Wissenschaft und Religion zu verstehen, so dass wir jede dieser Ansichten ihrerseits untersuchen werden.