Alte-Erde-Kreationismus (Teil 1) Fortschreitende Schöpfung

Befürworter der Perspektive des Alte-Erde-Kreationismus (OEC) betonen eine Harmonie zwischen der Natur und der Heiligen Schrift. Sie sehen sie als “zwei Bücher”, die “sich innerlich, äußerlich und gegenseitig als konsistent erweisen. Das eine liefert mehr Details über die Erlösungsgeschichte, das andere mehr Details über die Schöpfungsgeschichte, aber sie sprechen in perfekter Harmonie. Keiner negiert oder widerlegt den anderen.”