Intelligentes Design (Teil 2) Identifizieren von Design

Grundlegend für die ID-Theorie ist die Überzeugung, dass Design in der Wissenschaft “wieder eingeführt” werden sollte. Der Grund dafür ist, so Dembski, dass “Zufall und Notwendigkeit sich als eine zu dünne Erklärungssuppe erwiesen haben, um eine robuste Wissenschaft zu nähren.” Die Hinzufügung von Design wird, so Dembski, viel mehr Erklärungskraft für die natürliche Welt bringen. Nach der ID-Theorie gibt es zwei Schlüssel zur Identifizierung von Design in der Natur: irreduzible Komplexität und spezifizierte Komplexität.